Intelligenz

"Intelligenz (lat. intelligentia = Einsicht, Erkenntnisvermögen) kann als die Anzahl von Fähigkeiten eines Menschen im kognitiven, sozialen und emotionalen Bereich verstanden werden, mit denen er verschiedene Leistungen (sich auf neue Situationen einstellen, Probleme lösen, Zusammenhänge erkennen, Beziehungen gestalten) erbringen kann. Intelligenz ist ein vielschichtiger Begriff, der in mehreren Fachgebieten eine Rolle spielt (z. B. in der allgemeinen Psychologie, der differenziellen Psychologie, der Soziologie). Gemeinsam ist allen Definitionen der Bezug zu Verstehen, Denken und Begreifen bzw. zu Geist, Verstand und der Funktion des Gehirns. Im Hinblick auf die Ebene der Emotionen spricht man auch von emotionaler Intelligenz. Entwicklungsfördernd für die Intelligenz wirkt sich eine aktive Auseinandersetzung mit der Umwelt und eine Förderung (nicht nur) in der Schule aus, hemmend dagegen bestimmte Risikofaktoren (z. B. die Ängstlichkeit der Mutter, ein niedriges Bildungsniveau, mangelnde Unterstützung in der Familie, die Familiengröße, kritische Lebensereignisse)."