Zu Heiner Wilmers Kritik an der deutschen TheologieDie Erneuerung der Kirche wird unbequem

So selbstbezüglich, wie Heiner Wilmer behauptet, ist die deutsche Theologie nicht. Viele Theologen hierzulande denken sehr „französisch“. Gleichzeitig nehmen jüngere Vertreter die analytischen Ansätze der angelsächsischen Philosophie und Theologie auf. Die Theologie ist damit gut gerüstet für aktuelle kirchliche Debatten.

Anzeige: In der Tiefe der Wüste. Perspektiven für Gottes Volk heute. Von Michael Gerber

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden