Konfessionelle Heimerziehung während der fünfziger und sechziger JahreDen eigenen Ansprüchen nicht entsprochen

Die Ergebnisse verschiedener jüngerer Forschungsprojekte zur konfessionellen Heimerziehung in den fünfziger und sechziger Jahren haben zu einem differenzierten Bild der Rahmenbedingungen wie auch des Alltags in Heimen beigetragen. Noch wenig aufgearbeitet ist, dass Kinder auch in Behindertenheime abgeschoben wurden.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden