„Management-Christentum“ und „Reichtumshexerei“ in Ostafrika: Gutes Geld und böses GeldGutes Geld und böses Geld

Besonders in der charismatisch-pfingstlichen Bewegung in Afrika dreht sich derzeit vieles um die Legitimität von Reichtum und Wohlstand. Ein ausgesprochenes „Management-Christentum“ ist erkennbar, das eine weitere Aufstiegsphase des so genannten „Wohlstandsevangeliums“ („Prosperity Gospel“) in Afrika darstellt. Zunehmend gewinnen aber auch „okkulte“ Ökonomien an Bedeutung.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden