Die Wurzeln der Lefebvrebewegung liegen vor dem KonzilVerspäteter Antimodernismus

Die Aufhebung der Exkommunikation der vier vor 20 Jahren illegitim von Erzbischof Marcel Lefebvre geweihten Bischöfe sowie die Leugnung des Holocaust durch einen von den vieren, den Engländer Richard Williamson, haben das Interesse der Öffentlichkeit erneut auf diese Traditionalistenbewegung gelenkt. Ihre Wurzeln liegen im gegenrevolutionären Frankreich.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden