Wie berechtigt sind die Erwartungen?Zauberwort Kirchgeld

In den letzten Jahren, in denen die Einnahmen der Kirchen aus der Kirchensteuer zurückgegangen sind, wird verstärkt über andere Quellen der Kirchenfinanzierung nachgedacht. Ein Stichwort, das immer wieder genannt wird und wie ein Zauberwort klingt, heißt: Kirchgeld. Wie und wo wird es heute schon erhoben? Wie berechtigt sind die Erwartungen?

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden