Theologisches Ringen um die Eucharistie vor dem Ökumenischen KirchentagWegzehrung oder Gipfelfest?

Seit der Ankündigung des Ökumenischen Kirchentags in Berlin steht die Frage nach der Möglichkeit gemeinsamer Abendmahls- beziehungsweise Eucharistiefeiern im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses an diesem Ereignis. Theologen beider Konfessionen haben sich deshalb verstärkt mit dem Thema Herrenmahl befasst.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden