Zufriedenheit und Sehnsucht Raum geben

Sehnsucht muss kein Gegensatz zu Zufriedenheit sein, im Gegenteil: Gerade weil ich mich nach etwas sehne, das diese Welt übersteigt, kann ich mit der Durchschnittlichkeit meines Lebens zufrieden sein. Und auch wenn ich mich zufrieden fühle, meint das keine Erstarrung. Auch dann darf ich den Impuls wahrnehmen, immer wieder aufzubrechen, über alles Vordergründige hinaus. Gerade diese Spannung macht gutes Leben aus.

Zufriedenheit und Sehnsucht Raum geben
In unserer Seele ist ein geschützter Bereich: Dort darf alles sein, wir schonen und lieben ihn – wir haben Seelenfrieden.© iStock by Getty Images: omersukrugoksu

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 57,60 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 10,20 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden