Anzeige
Anzeige: Weihnachtsumfrage

Nr. 12 – 2020Dezember

Inhalt
1. Auflage 2020
Bestellnummer: Z330059

Liebe Leserin, lieber Leser!

Der Advent und das Weihnachtsfest werden in diesem Jahr anders werden. Nicht nur viele Weihnachtsmärkte sind abgesagt. Auch viele Gemeinden machen sich Gedanken, wie sie miteinander Weihnachten festlich begehen können. Diese Unsicherheiten laden uns dazu ein, uns über das Wesentliche Gedanken zu machen: Weihnachten ist mehr als romantische Gottesdienste. Weihnachten geschieht in uns auch in der Stille. Der Introitus am zweiten Sonntag nach Weihnachten sagt es: „Als tiefes Schweigen das All umfing und die Nacht bis zur Mitte gelangt war, da stieg dein allmächtiges Wort, o Herr, vom Himmel herab, vom königlichen Thron.“ (Weisheit 18,14f) Damit das Wort Gottes hinabsteigen kann in die Tiefen unserer Seele, bedarf es in uns der Stille. Es ist ein stilles Geheimnis, wenn Gott auch in uns geboren wird, wenn sein Wort den Grund unserer Seele erreicht und dort Fleisch annimmt, sich dort in uns hinein inkarniert. So wünsche ich Ihnen, dass Sie – durch die Corona-Krise bedingt – bewusst Zeiten der Stille für sich reservieren. Horchen Sie in diese Stille hinein und fragen Sie sich: Was heißt das, dass Gott in mir geboren wird, dass in Jesus Gottes Wort Fleisch angenommen hat, dass Gottes Worte in der Person Jesu für uns sichtbar, berührbar, verstehbar geworden sind? Wenn ich mir vorstelle, dass das Kind, das ich in der Krippe anschaue, auch in meinem Herzen ist, dann fühle ich mich anders, dann erfahre ich mich von einer stillen, zärtlichen Liebe erfüllt, die ich letztlich nicht mehr beschreiben kann.

Gerade in den schwierigen Zeiten, die wir durchleben, wünsche ich Ihnen eine gesegnete Adventszeit und ein Weihnachtsfest, das Sie mit tiefem Frieden erfüllt und mit einer Liebe, die gerade in der Stille zu den Menschen strömen möge, mit denen Sie sich an Weihnachten besonders verbunden fühlen.

Ihr Pater 
Anselm Grün

Über diese Ausgabe

Lebenskunst

  • Plus einfach leben Nr. 12 – 2020 S. 2

    Symbole tiefer verstehenDas wahre Gold

    Von jeher sind viele Menschen vom Gold fasziniert und es ist schillerndes Symbol für vieles: für menschliche Habgier ebenso wie für den Glanz des Göttlichen. Es steht nicht nur für äußerlichen Reichtum, sondern auch für höchsten inneren Wert, für Unvergänglichkeit, Ewigkeit, Vollkommenheit und Tugend – in uns selbst.

  • Plus einfach leben Nr. 12 – 2020 S. 4-5

    Leben als WandelElternschaft annehmen – und Kinder loslassen

    Innerlich ganz und gar Ja zu dem Kind zu sagen und die Verantwortung anzunehmen – das heißt Elternschaft. Es gibt schöne Zeiten und schwierige Zeiten, Konflikte, insbesondere wenn die Kinder zu Jugendlichen und Erwachsenen werden. Und schließlich gilt es, die „Kinder“ ihren Weg gehen zu lassen. All das verwandelt die Eltern: Sie erkennen sich mehr und mehr selbst.

Spiritualität

Interview

  • Plus einfach leben Nr. 12 – 2020 S. 8-9

    BegegnungenWeihnachten zum Klingen bringen

    Wie wir – unter den gegebenen Um- ständen dieser Zeit – Weihnachtsfreude festlich ausdrücken können, darüber spricht einfach-leben-Herausgeber Rudolf Walter mit Meinrad Walter, einem ausgewiesenen Experten, der viel über die Zusammenhänge von Theologie, Liturgie und Musik nachgedacht hat.