Anzeige
Anzeige: Anselm Grün: Staunen. Die Wunder im Alltag entdecken

Nr. 11 – 2018November

Inhalt
1. Auflage 2018
Bestellnummer: Z330038

Vor einigen Wochen war ich in Chile. Auch in diesem südamerikanischen Land habe ich erfahren: Nur durch einen offenen Dialog mit dem, was die Menschen heute bewegt, können wir die Herzen öffnen für die Botschaft Jesu, die die Weisheit der Seele auf neue Weise weckt.

Über diese Ausgabe

Editorial

Lebenskunst

  • Plus einfach leben Nr. 11 – 2018 S. 2-2

    Gedanken loslassenKraftquellen

    Viele Menschen klagen darüber, dass sie nicht abschalten können. Wenn sie nach einem anstrengenden Arbeitstag heimkommen, läuft der „Film“ weiter, den sie tagsüber abgespult haben. Und auch wenn sie sich die Zeit nehmen, spazieren zu gehen, kommen sie nicht los von den vielen Sorgen, die sie bedrängen, oder von tausend Gedanken, die durch den Kopf rasen.

  • Plus einfach leben Nr. 11 – 2018 S. 3-3

    LebensfragenForum

    "Ich habe immer Angst vor dem November. Die düstere Stimmung in der Natur drückt auf mein Gemüt."
    "Meine Mutter ist letztes Jahr gestorben."

  • Plus einfach leben Nr. 11 – 2018 S. 4-5

    Realitäten annehmen – und sie verwandelnWas gutes Leben ausmacht

    Wir bewundern Menschen, die nichts aus der Ruhe bringt und die Dinge sein lassen können, wie sie sind. Manche haben zwar die Ruhe weg, aber von ihnen geht auch nichts Neues aus. Sie packen nichts an und haben kein Interesse, etwas zu verändern. Die Kunst des Lebens besteht freilich darin, beide Pole – ruhige Gelassenheit und zupackendes Engagement – miteinander zu verbinden. Und das ist durchaus möglich.

  • Plus einfach leben Nr. 11 – 2018 S. 10-10

    Begegnung mit einem spirituellen TheologenMenschen und Bücher

    Ich habe meine theologische Doktorarbeit über das Thema „Erlösung durch das Kreuz. Karl Rahners Beitrag zu einem heutigen Erlösungsverständnis“ geschrieben. Dabei habe ich alle seine Schriften gelesen und studiert. Und auch heute bedeutet er mir noch viel: Denn der große Gelehrte Rahner kennt die theologische und zugleich die spirituelle Tradition. Und er hilft uns, in dogmatischen Formulierungen der Theologie geistliche Quellen für unser Leben heute zu entdecken.

Spiritualität

  • Plus einfach leben Nr. 11 – 2018 S. 6-7

    Energie des SegensGeschichten aus den Weltreligionen

    Eines Tages gossen einige Leute Schmähungen über Jesus aus, als er durch ihren Stadtteil ging. Aber er antwortete, indem er in ihrem Namen Gebete sprach. Jemand sagte zu ihm: „Du hast für diese Menschen gebetet. Fühltest Du denn keinen Zorn gegen sie?“ Er antwortete: „Ich konnte nur das ausgeben, was meine Börse enthielt.“
    Fariduddin Attar (muslimischer Dichter und Mystiker, 1136–1221)

  • Plus einfach leben Nr. 11 – 2018 S. 11-11

    Trost in BedrängnisMit Psalmen leben

    Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen. Er lässt mich lagern auf grünen Auen und führt mich zum Ruheplatz am Wasser. Er stillt mein Verlangen; er leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen. Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil; denn du bist bei mir, dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht. Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde. Du salbst mein Haupt mit Öl, du füllst mir reichlich den Becher. Lauter Güte und Huld werden mir folgen mein Leben lang, und im Haus des Herrn darf ich wohnen für lange Zeit. (Psalm 23)

Interviews

  • Plus einfach leben Nr. 11 – 2018 S. 8-9

    Nachdenken über VergänglichkeitBegegnungen

    Luise Reddemanns viel beachtete Abschiedsvorlesung bei den Lindauer Psychotherapiewochen 2017 hatte sie über den Zusammenhang zwischen Musik und der Erfahrung von Sterben, Tod und Vergänglichkeit gehalten. Jetzt hat sie dazu ein Fachbuch publiziert. einfach-leben-Herausgeber Rudolf Walter fragte sie nach ihren persönlichen Gedanken und Erfahrungen zu diesem Thema.