Im Raum der StilleOrte der Gotteserfahrung

Wenn wir schweigen, hören wir auf zu sprechen, wir versuchen, auch unsere Gedanken zum Schweigen zu bringen. Das müssen wir üben. Die Stille hingegen ist da, bevor der Mensch etwas tut. Wenn ich in eine Landschaft hinein höre, dann höre ich die Stille. Sie ist unabhängig von mir da. Ich selber muss nur schweigen, damit ich sie vernehmen kann, und dann kann ich darin das Geheimnis des Seins erfahren.

Im Raum der Stille
In der Stille begegnen wir dem Reinen, dem Klaren – wir erahnen Gott.© Stefan Arendt - fotolia.com

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 54,60 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden