Tiefe braucht MutBegegnungen. Karl-Herbert Mandel im Gespräch

Menschen, die wir als „tief“ empfinden, strahlen etwas aus: innere Freiheit, seelischen Reichtum, Verankerung in etwas Größerem, Mut. Karl-Herbert Mandel geht im Gespräch mit Rudolf Walter der Frage nach: Gibt es einen Weg zu solch innerer Souveränität und Stärke? Und was können wir selber gegen seelische Verflachung tun?

Karl-Herbert Mandel
Dr. Karl-Herbert Mandel, geb. 1938, Psychotherapeut i. R. und Gründer des „Instituts für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie“ (1974), war Lehrbeauftragter an der Universität München. Er lebt im Ostallgäu.© Anna-Maria Mandel

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 54,60 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden