Frühlingslieder im Kindergarten

Die Vögel zwitschern, die Tage werden länger, die ersten Knospen öffnen sich. Frühlingslieder verdeutlichen die Veränderungen in der Natur und bieten Gesprächsanlässe über die Jahreszeit. In einem Projekt ergründen Kinder, welche Vögel „schon da sind“.

Frühlingslieder im Kindergarten
© iStock, fatihhoca

Das Frühlingserwachen wirkt sich positiv auf das Gemüt aus und so bleibt das Singen von Frühlingsliedern in der Kita nicht aus. Die Liedtexte beschreiben Beobachtungen in der Natur und versprachlichen das, was Kinder in ihrer Umgebung wahrnehmen. Sie verbildlichen zum Beispiel das Erwachen der Vögel in den Wäldern. Jungen und Mädchen vertiefen ihr Wissen über die Jahreszeit und seine Veränderungen und haben Freude an lustigen Wortspielen. Auch in der Melodie und der Art des Musizierens – dem Allegro – von Frühlingsliedern wird die heitere Aufbruchsstimmung aufgegriffen.

Singen, summen, pfeifen Sie gemeinsam mit Kindern über den Beginn des Frühlings. Bilder der Themen, die im Lied vorkommen, unterstützen das Sprachverstehen der Kinder. Die Jungen und Mädchen können einem Lied mit instrumentaler Begleitung durch Triangel, Klanghölzer oder Xylofon eine besondere Note verschaffen.

Ein Frühlingslied als Kindergarten-Projekt

Das bekannte Kinderlied „Alle Vögel sind schon da“ (verfasst 1835 von August Heinrich Hoffmann) hat eine eingehende Melodie und einen Text mit spannendem Wortschatz für Kindergartenkinder. Ergründen Sie gemeinsam den Inhalt und greifen Sie das Thema „Vögel“ in einem kleinen Projekt auf.

  • Singen Sie das Lied mit den Kindern Ihrer Kita in einem Morgenkreis und gehen Sie über den Inhalt des Textes ins Gespräch: Welche Vögel kommen darin vor? Haben die Kinder die Vögel schon einmal gesehen oder gehört? Was bedeuten die altertümlichen Wörter im Liedtext?
  • Suchen Sie gemeinsam Fotos der Vögel heraus und drucken oder kopieren diese auf festes Papier. Im Singkreis können Sie die Fotos der Reihe nach auslegen: Amsel, Drossel, Fink und Star. Die Kinder lernen so, den Vögeln anhand ihres Aussehen einen Namen zuzuordnen.
  • Erforschen Sie die Vogelstimmen und -gesänge, indem Sie mit den Kindern Videos im Internet anschauen. Die Kinder können versuchen, die Vogelstimmen zu imitieren und später bei einem Ausflug horchen, ob sie sie wiedererkennen.
  • Bei einem Spaziergang durch die Natur können die Kinder Ausschau nach den Vögeln halten. Packen Sie dazu ein Fernglas und ein Vogelbestimmungsbuch ein. Vielleicht gelingt es den Kindern auch, ein Foto eines Vogels zu schießen?
  • In einer Bewegungseinheit können die Kinder in die Rolle eines Vogels schlüpfen und zur Musik des Liedes springen und tanzen.

Die Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.