Faschingsparty im Kindergarten

Fasching bedeutet für viele Menschen: Zeit zum Tanzen, Lachen und Fröhlichsein. Gestalten Sie gemeinsam mit den Kindern närrische Tage mit Kostümen, Masken und Luftballons.

Faschingsparty im Kindergarten
© iStock, manonallard

Während der Karneval von bunten ausgefallenen Kostümen geprägt ist, verkleiden sich die Narren in der schwäbisch-alemannischen Fastnacht traditionell gruselig und furchteinflößend. Bei vielen Kindern kann die Begegnung mit Maskierten neben Faszination auch Angst auslösen. Begleiten Sie die Jungen und Mädchen daher behutsam, indem Sie sie langsam mit den Bräuchen vertraut machen. Fragen Sie die Kinder, was sie sich für die Faschingstage im Kindergarten oder in der Kita wünschen. Planen Sie gemeinsam eine Feier, in der Tanz und Spaß, aber auch Rückzug und Entspannung möglich sind.

Ideen für eine Faschingsparty in der Kita

  • Kinderschminken: Richten Sie eine kleine Schminkecke mit Handspiegeln, Pinseln, Wasser, Schwämmchen und gut verträglicher Kinderschminke ein. Für jüngere Kinder eignen sich wasserlösliche Schminkstifte. Die Jungen und Mädchen können entscheiden, ob sie von Ihnen bemalt werden möchten oder sich selbst schminken wollen. Vielleicht haben einige Kinder auch Freude daran, sich gegenseitig zu schminken.
  • Luftballonparty: Bunte Luftballons regen zum Bewegen, Tanzen und Werfen an. Lassen Sie die Kinder zu Beginn frei experimentieren und setzen dann kleine Impulse: Werft die Luftballons so hoch ihr könnt. Sammelt alle Luftballons in einem Karton oder Tuch. Sortiert die Luftballons nach Farbe. Alle Luftballons sollen in der Luft schweben.
  • Zeitungstanz: Verteilen Sie einige Doppelseiten Zeitung einzeln auf dem Boden. Die Kinder bewegen sich zu fetziger Musik im Raum. Stoppen Sie immer wieder das Lied und rufen den Kindern eine Aufgabe zu: Jedes Kind stellt sich auf eine Zeitung. Zwei Kinder stehen auf einer Zeitung. Springe über eine Zeitung hinüber. Knie dich auf den Boden und bedecke dich mit einer Zeitung. Alle Zeitungen liegen nebeneinander und bilden eine Insel, auf der alle Kinder rasten.
  • Requisiten gestalten: Eröffnen Sie einen Tisch im Atelier mit allerlei Gestaltungsutensilien: Farben, Papier, Kleister, Klebestifte, Glitzer, Wolle, Locher, Stäbe/Stöcke usw. Die Kinder können hier an den Faschingstagen mit Ihrer Unterstützung Zubehör für ihr Kostüm gestalten (zum Beispiel einen Zauberstab, eine Maske oder einen Hut).
  • Faschingspause: Gestalten Sie einen Rückzugsraum, an dem sich Kinder und Fachkräfte eine Auszeit vom lustigen Treiben nehmen können. Kissen, Polster und gedimmtes Licht laden die Kinder ein, sich zu entspannen und die Eindrücke der Faschingstage zu verarbeiten. Lesen Sie eine Geschichte vor, wie zum Beispiel „Karneval der Tiere“ von Marko Simsa oder „Jonas wird Prinzessin“ von Ulrike Menke.

Die Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.