Hans-Georg Gradl Spiegel des Schöpfers

Gott spiegelt sich in der feingliedrigen Struktur des Lebens und der überbordenden Größe des Alls. Doch nicht nur dort, mahnt das Neue Testament. Nicht nur die Schönheit, auch die Hässlichkeit, nicht nur die lebensstrotzende Kraft, auch die gekreuzigte Ohnmacht sind Spiegel und Fingerzeig des Schöpfers. Der urchristliche Glaube bekennt eben auch, dass die Schöpfung seit Jesus in all ihrer Gebrochenheit die Gravur Gottes trägt und Hoffnung atmet.

Hans-Georg Gradl in: „Siehe, ich mache alles neu. Schöpfung im Neuen Testament“ (Verlag Herder, Freiburg 2022)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.