Mirjam Schambeck Samenkörner

Weil das Gute und Wahre nicht nur für das Jetzt wichtig sind, sondern Auswirkungen darüber hinaus haben, ist die Geschichte Jesu nicht nur die des Nazareners vor ca. 2000 Jahren. Christlich gesprochen glauben wir, dass im Christusereignis die Grammatik und der Grund der Schöpfung genauso wie ihr Ziel anschaulich wurden. Also das, was die Welt von Gott her ausmachen soll, ist in Jesu Schicksal deutlicher lesbar geworden. Alle Situationen und Begegnungen, alle kleinen und großen Geschehnisse, in denen Menschen Gutes erfahren, sind deshalb Spuren und Samenkörner dieser zugesagten Fülle und zugleich deren Verwirklichung.

Mirjam Schambeck in: „Von Gott, Jesus, Religionen und so. Was Relilehrer:innen wissen müssen“ (Herder, Freiburg 2022)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.