Gott ins Zentrum

Eine theozentrische Wende, Gott wieder ins Zentrum kirchlichen Lebens zu stellen, ist das Gebot der Stunde: „Sucht aber zuerst sein Reich und seine Gerechtigkeit; dann wird euch alles andere dazugegeben“ (Mt 6,33). An der Gottesfrage allein wird sich die Zukunft der Kirche entscheiden ... Die Kirche erneuert sich durch Gott-begeisterte Menschen, die in der Nachfolge Christi ihr Christsein zur Verherrlichung Gottes leben. Eine Logik der Begeisterung für Gott ist die motivierende Kraft jeglicher Erneuerungsbemühungen: „Die Freude am Herrn ist eure Stärke“ (Neh 8,10).George Augustin in: „Eucharistie und Erneuerung. Aufbruch aus der Mitte des Glaubens“ (Verlag Herder, Freiburg 2021)

Anzeige: Warum ich an Gott glaube. Von Gerhard Lohfink

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.