Phileena HeuertzGanz fern wird ganz nah

Da saß ich also mitten in meiner Glaubenskrise, voller Zweifel an der Güte und, ehrlich gesagt, an der bloßen Existenz Gottes.

Und es dämmerte mir. Ich hatte den tiefen Eindruck, dass Gott mir sein eigenes Selbst neu vorstellen wollte.

Phileena Heuertz in: „In der Tiefe der Stille“ (Verlag Herder, Freiburg 2020)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.