Auferstehung und KunstOstern in einer Farbe

Ein größerer Gegensatz als der zwischen Tod und Auferstehung, Karfreitag und Ostersonntag ist kaum denkbar. Matthias Grünewald hat diese äußerste Spannung ausgemalt in seinen Tafeln für den Isenheimer Altar, auf Vorder- und Rückseite, die in der Kirche nicht gleichzeitig zu sehen waren. Das Kreuz von Rupprecht Geiger von 1999 malt nichts aus. Er verbindet leuchtendes Rot mit einer Kreuzform.

„Kreuz“ (WV 887) von Rupprecht Geiger (128 hoch, 172 cm breit)
„Kreuz“ (WV 887) von Rupprecht Geiger (128 hoch, 172 cm breit)© Foto: Archiv Geiger

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 59,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 55,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden