Kommunismus und OrthodoxieDie Kirchenruinen des Kommunismus

Der Oberste Kirchenrat der russischen orthodoxen Kirche möchte ein digitales Verzeichnis aller Kirchen- und Klösterruinen erstellen lassen. Dieses solle nicht nur den bedauernswerten Zustand unzähliger religiöser Baudenkmäler dokumentieren, sondern „spirituelle Werte für künftige Generationen“ bewahren helfen. Das sagte der Vorsitzende des Expertenrats für kirchliche Kunst Erzpriester Leonid Kalinin. Zugleich werde sichtbar gemacht, wie groß der Verlust an bedeutsamer kirchlicher Bausubstanz während des Kommunismus war.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.