LukaschenkoWer spaltet Weißrussland?

Die bischöfliche Leitung, der Synod, der orthodoxen Kirche Weißrusslands hat die Bevölkerung aufgerufen, die Proteste gegen Staatspräsident Alexander Lukaschenko zu beenden. Dieser ist vermutlich mit massiven Manipulationen „wiedergewählt“ worden. In der Erklärung der Kirchenführung ist von „Provokateuren“ und „Anstiftern“ die Rede, die „das Land destabilisieren und spalten“ wollten. Die Regierung wird aufgefordert, die Gewalt durch die Sicherheitskräfte zu beenden und denen Gerechtigkeit zu verschaffen, die von der Polizei geschlagen oder zu Unrecht verhaftet worden sind.

Anzeige
Anzeige: Greshake

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.