Dorothee Sandherr-KlempWohin soll das führen?

Pfingsten ist Ostern! Pfingsten ist kein eigenes, abgeschlossenes Ereignis, weit entfernt vom Osterfest: Nein, Pfingsten zeigt, was Ostern bedeutet.

Pfingsten zeigt, wohin es führt, wenn wir nicht nur hören, dass der Gekreuzigte auferweckt wurde, sondern uns rufen lassen – aus dem Gewohnten, aus dem Normalen, aus dem Sicheren.

Pfingsten heißt sich bewegen lassen. Pfingsten heißt Ostern ins Heute übersetzen. Pfingsten heißt durchlässig werden für das Wehen des Geistes, der wie ein Sturm kam.

Pfingsten zeigt, wohin uns Ostern führen kann.

Dorothee Sandherr-Klemp in: „Magnificat. Das Stundenbuch“ (Verlag Butzon & Bercker, Kevelaer 2020)

Anzeige: Warum ich an Gott glaube. Von Gerhard Lohfink

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.