Öko, aber trotzdem fliegen die Menschen weiterhin

Die Deutschen tun viel für die Umwelt: Sie benutzen Mehrwegbecher für ihren Kaffee, kaufen Biolebensmittel oder verzichten auf Plastiktüten. Gleichzeitig unternehmen aber immer mehr Deutsche (Fern-)Reisen mit dem Flugzeug und vergrößern damit ihren Kohlendioxid-Ausstoß immens. Laut der Kasseler Psychologin und Umweltexpertin Angelika Gellrich liegt das vor allem an den Rahmenbedingungen, die „umweltschädliches Verhalten eher fördern und umweltfreundliches Verhalten eher bestrafen. Ein Zugticket von München nach Düsseldorf ist häufig teurer als ein entsprechendes Flugticket.“ Bei unvermeidbaren Flugreisen empfiehlt Gellrich Ausgleichszahlungen an Umweltprojekte. Den Urlaub sollte man an einem Ort verbringen, der mit dem Zug oder Auto erreichbar ist.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.