Bernardin SchellenbergerLicht vom Licht

Du Licht vom Lichte, du zeigst uns das Antlitz des Vaters, in Liebe leuchtest du: Jesu Christ.

Sinkt nun die Sonne, neigt sich der Tag, scheint heiter am Abend friedvolles Licht, preisen wir Menschen Gott, unsern Vater, den uns der Sohn offenbarte im Geist.

Du Licht vom Lichte, du zeigst uns das Antlitz des Vaters, in Liebe leuchtest du: Jesu Christ.

Quelle des Lebens, allmächtiger Gott, alles, was je aus dir floss, strömt als Dank und als Lobpreis zurück.

Du Licht vom Lichte, du zeigst uns das Antlitz des Vaters, in Liebe leuchtest du: Jesu Christ.

Bernardin Schellenberger aus: „Magnificat. Das Stundenbuch“, Dezember (Butzon & Bercker, Kevelaer 2018)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.