Claudia Nietsch-OchsRichte mich auf

In uns gibt es eine Quelle, von der es heißt, dass sie nicht versiegt (Joh 4). Trotzdem fühlen wir uns manchmal erschöpft und leer. Ein stiller Tag ist eine gute Gelegenheit, innere Kräfte zu benennen: Ich bitte um die Kraft des Himmels, Weite und Raum zum Atmen, Windhauch, der durchlüftet, Taufrische, die belebt. Ich bitte um Halt und Standfestigkeit, Lebendigkeit, Herzenswärme, Lebensfunken. Richte mich auf zwischen Himmel und Erde.

Claudia Nietsch-Ochs in: „Heute habe ich frei“ (Topos plus, Kevelaer 2017)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.