Autorinnen und Autoren

Gerl-Falkovitz, Hanna-Barbara

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Religionsphilosophin

Foto: privat

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz ist emeritierte Professorin für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Dresden und Leiterin des Europäischen Instituts für Philosophie und Religion an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz bei Wien.

Bücher, Artikel, Lesungen, Meldungen

Marias Töchter. Die Kirche und die Frauen
Die Kirche und die Frauen
Barbara Vinken, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Benjamin Leven, Michael N. Ebertz, Marianne Heimbach-Steins, Nora Bossong, Theresia Heimerl, Bettina Jarasch, Marie-Theres Wacker, Hubertus Lutterbach, Hildegund Keul, Gisbert Greshake, Saskia Wendel, Olivier Boulnois, Christiane Florin, Daniela Engelhard, Sabine Demel, Margareta Gruber, Isabel Nowak, Alex Stock, Joris Corin Heyder
DownloadArtikel
10,00 €
Download sofort verfügbar

Beiträge als PDF

„Das Neue ist das gut vergessene Alte“

Kurz vor der ersten Sitzung des Synodalen Ausschusses gelangte ein Brief von Papst Franziskus an die Öffentlichkeit, der jenes Vorhaben scharf kritisierte. Er antwortete damit auf ein Schreiben von vier Frauen, die ihrerseits vor knapp einem Jahr die Mitarbeit beim Synodalen Weg niederlegten und somit nicht zum ersten Mal ihre Besorgnis über das deutsche Reformprojekt äußerten. Die Fragen stellte Annika Schmitz.

Herder Korrespondenz, Heft 1/2024, 56

Täterorganisation? Schuld und Strukturen in der Kirche

Wer Strukturen für den Missbrauch verantwortlich macht, schmälert die persönliche Verantwortung. Keine Reform kann die Priester davon entlasten, sich den sperrigen Forderungen des Evangeliums zu stellen.

Herder Korrespondenz, Heft 4/2019, 16-17

„Die Welt wird immerfort“. Der neue Anfang als Grundmotiv Romano Guardinis

Am 16. Dezember 2017 wird in München das Seligsprechungsverfahren für Romano Guardini eröffnet. Für den Philosophen ist die Schöpfung nicht abgeschlossen. Die Welt ist aus Gottes Kraft und durch die Mitwirkung des Menschen immer im Werden – bis zu ihrer endgültigen Erlösung und Neuschöpfung hin.

Herder Korrespondenz, Heft 12/2017, 33-35

Kampf oder Harmonie? Ein Streitgespräch zwischen Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz und Barbara Vinken

Gibt es einen Ausweg aus dem Geschlechterkampf? Ist die kirchliche Sexualmoral noch zeitgemäß oder braucht es eine neue Liebeslehre? Und sollten Frauen Priesterinnen werden? Darüber diskutierten die Literaturwissenschaftlerin Barbara Vinken und die Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz. Moderiert hat das Gespräch Benjamin Leven.

Herder Korrespondenz, Marias Töchter, 4-8

Kant und Liturgie. Über zwei unbekannte Skizzen des jungen Romano Guardini

Zeitlebens war Romano Guardini die Wiedergewinnung der Wirklichkeit ein Anliegen. Selbst die Liturgie wird bei ihm darauf abgeklopft, wie viel Welt in ihr steckt. Zwei Skizzen aus dem Archiv von Moorhausen über den "Begriff der Wirklichkeit" und das "Wesen des Liturgischen" geben Aufschlüsse über Guardinis Ringen mit Kant.

Autorinnen und Autoren

Einen Augenblick ...
 

Wir haben diesen Titel auf dem Bestellformular für Sie eingetragen

Weitere Titel einkaufen

Zum Bestellformular

Ein Fehler ist aufgetreten.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.
 
Weiter shoppen Zum Warenkorb Sie haben einen Artikel in den Warenkorb gelegt. Weiter shoppen Zur Registrierung Sie müssen registriert sein, um die Merkliste nutzen zu können.

Artikel

Ausgabe

Einzelpreis

Menge

Gesamtpreis

Produktbild