Bewegtes DistanzprojektKindern per Video „ein Stück Kita“ nach Hause bringen − ein Beispiel aus Hamm

Bewegtes Distanzprojekt
© Sportkita „Ahsestrolche“, Hamm

Um mit den Kindern weiter Kontakt halten zu können, entwickelte das Team der Kita „Ahsestrolche“ in Hamm ein besonderes Projekt. Die Idee: Den Kindern während der Kita-Schließung dennoch „ein Stück Kita“ nach Hause zu bringen und zwar − per Video. „Paket gegen Langeweile“ mit diesem Programmtitel starteten die Berufspraktikantinnen Lea Messner und Fiona Güttner ihr erstes Video am 11. Januar. Die Eltern waren zuvor per Elternchat informiert worden. Im wöchentlichen Montagsprogramm: digitaler Morgenkreis, Spiele, Lieder, Bewegung und Fingerpuppentheater. Die ca. fünfwöchige Aktion kam bei den Kindern super an. Wie gut es ihnen gefiel, zeigen die Fotos, die die beiden Video-Bloggerinnen in dieser Zeit von den Eltern bekamen. Darauf zu sehen: die Kinder, die mit ihren Eltern die Themen der gezeigten Kita-Videos nachahmten.

    Zurück Weiter

    Die kindergarten heute-Newsletter

    Ja, ich möchte die kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.