Diakonatsweihe

Die Diakonweihe ist in der römisch-katholischen Kirche oft eine Vorstufe zur Priesterweihe. Diese erfolgt dann normalerweise etwa ein halbes bis ganzes Jahr später. Die Diakonweihe wird deshalb auch als erste Weihstufe bezeichnet. Eine andere Option ist das ständige Diakonat: Dabei handelt es sich um ein eigenes kirchliches Amt, das haupt- wie nebenberuflich ausgeführt werden kann und bestimmte liturgische wie auch karitative Aufgaben umfasst.

Isabel Metzger

Anzeige
Anzeige: Haltepunkte