Ein neuer Blick auf das kirchliche Ehrenamt„Verbreiterung der Löserbasis“

Immer mehr Firmen, Verwaltungen oder Vereine nutzen das Wissen der Nicht-Experten von außen für die Lösung bestimmter interner Probleme. In der Betriebswirtschaftslehre spricht man vom Konzept der „Interaktiven Wertschöpfung“. Dieses ist auch für die Kirchen höchst interessant angesichts ihres hohen Innovationsbedarfs – gerade im Bereich der kirchlichen Ehrenamtsförderung. Es geht heute nicht mehr darum, Leute in eine Gemeinde oder einen Verband zu integrieren, sondern darum, mit ihnen eine Gemeinde oder einen Verband zu bauen.

Anzeige: In der Tiefe der Wüste. Perspektiven für Gottes Volk heute. Von Michael Gerber

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden