Neue islamistische Akteure in Nordafrika erschweren die politische TransformationWo bleibt die Freiheit?

In den Staaten des „arabischen Frühlings“ hat der politische Wandel vor allem zu einer stärkeren Präsenz islamistischer Parteien geführt. Auch die radikalen Salafisten sind vielfach im Aufwind. Die „Nichtislamisten“ sind zersplittert. Es steht zu befürchten, dass letztlich der Autoritarismus nur die Farbe wechselt.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden