Auf das Wachstum der Weltbevölkerung gibt es keine einfachen AntwortenZeichen der Zeit

Die Weltbevölkerung hat Ende 2011 die Grenze von 7 Milliarden überschritten. Nur eine differenzierte und regionalspezifische Sichtweise erlaubt ein begründetes ethisches Urteil und ein verantwortungsvolles Handeln. So wenig es einfache Antworten auf das Bevölkerungsproblem gibt, so wenig darf auch die Kirche die Menschen damit allein lassen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden