Bewegungslieder im Kindergarten

Gesang und Bewegung hängen unmittelbar zusammen. Wenn wir singen, tippen wir rhythmisch mit dem Fuß, wippen mit dem Körper hin und her oder klatschen den Takt dazu. Vereinen Sie auch mit Kindern Körper und Stimme, indem Sie Bewegungslieder anleiten.

Bewegungslieder im Kindergarten
© iStock, lik47

Bereits Kleinkinder bewegen sich zu Musik – man geht davon aus, dass das musikalische Tanzen, Wippen und ein Taktgefühl genetisch veranlagt sind. Kinder benötigen eine Umgebung, in der sie ihre vorhandenen Anlagen und Interessen weiter ausbauen können. Die meisten Kinder haben Freude am Musizieren und Bewegen. Sie erweitern dadurch nicht nur Kompetenzen im körperlich musischen Bereich, auch die sprachlichen Fähigkeiten entwickeln sich weiter, unzählige kognitive Verknüpfungen finden statt und der sozial-emotionale Bereich wird gefördert. Im Folgenden zeigen wir Ihnen beispielhaft, wie Sie ein Bewegungslied anleiten können.

Bewegungslied „Ich hol’ mir eine Leiter“

Das Lied „Ich hol’ mir eine Leiter“ von Wolfgang Hering eignet sich für Kinder im Kindergartenalter. Es hat eine eigehende Melodie und der Text regt zum Bewegen und Nachahmen an. Die Kinder verinnerlichen durch das Singen und Bewegen außerdem die Präpositionen: über, neben, hinter. Sie können das Lied auch im Rahmen eines kleinen Apfelprojekts einführen.

  • Singen Sie das Lied mit den Kindern im Stehen und machen Sie imaginäre Bewegungen dazu: Die Leiter aufstellen, die Knie anziehen und damit andeuten „hinaufzuklettern“, den Arm in alle Richtungen strecken und imaginäre Äpfel pflücken usw.
  • Eine Variante des Liedes funktioniert im Stuhlkreis. Dazu benötigen Sie Kinderstühle mit Lehnen. Die Kinder setzen sich auf ihre Stühle, steigen passend zum Text auf den Stuhl und setzen sich vorsichtig auf die Lehne. Zum Schluss springen die Kinder vom Stuhl hinunter in die Kreismitte. Wenn Sie eine stabile Leiter im Kindergarten haben, können einzelne Kinder auch nacheinander auf die echte Leiter steigen.
  • Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, einen naheliegenden Apfelbaum zu besuchen und nach Rücksprache mit den Eigentümer(inne)n einige Äpfel in einen Korb zu pflücken.
  • Je nach Saison suchen sich die Kinder eine alternative Obstsorte aus und dichten das Lied dahingehend um. Zum Beispiel: „Ich hol’ mir eine Leiter und stell sie an den Kirschbaum“.

Die Ideen-Newsletter

Ja, ich möchte die kostenlosen Ideen-Newsletter der Entdeckungskiste abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.