„Angels Unawares“Immer im Hintergrund

Wegschauen bringt nichts. Auch während der in Rom tagenden Weltsynode bestimmt das Thema Flucht und Migration das Denken von Papst Franziskus.

Zum offiziellen Programm gehört ebenso ein Gebet für Migranten und Flüchtlinge. So nahm der Papst vor der monumentalen Bronzeskulptur „Angels Unawares“ Aufstellung, um der Schicksale zahlloser Menschen in Not zu gedenken. Das Werk des amerikanischen Künstlers Timothy Schmalz zeigt unter anderem einen Juden, der vor den Nazis flieht, einen syrischen Bügerkriegsflüchtling und einen Polen, der vor der kommunistischen Gewaltherrschaft seines Heimatlandes Schutz sucht. Sie alle, 140 an der Zahl, und damit genauso zahlreich wie die Skulpturen auf den Kolonnaden des Petersdoms, sind auf einem Boot versammelt. Über ihren Köpfen schützt sie der Heilige Geist mit Engelsflügeln.

(Foto: Romano Siciliani/ Vatican Media/KNA)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.