Tagung „Gottes starke Töchter“Der weltweite Ruf der Töchter Gottes

Eine „kleine feministische Weltsynode“ – so nannte Ute Leimgruber, Regensburger Professorin für Pastoraltheologie, die hochkarätig besetzte Tagung „Gottes starke Töchter“, die Anfang der Woche in Leipzig stattfand.

Zwei Tage lang ging es um die sogenannte Frauenfrage in der katholischen Kirche. Das Besondere an dieser Zusammenkunft war ihre Internationalität. Sie machte deutlich: Es handelt sich beileibe nicht um das deutsche Sonderthema, wie es konservative Kreise darstellen. Vielmehr fordern Katholikinnen und Katholiken weltweit endlich Geschlechtergerechtigkeit von ihrer Kirche. Unser Foto zeigt das Podium mit (v.l.): Julia Knop, Nontando Hadebe (Südafrika), Samuel H. Canilang (Philipinen), Regina Franken-Wendelstorf und Luis Carlos Aguilar Badilla (Argentinien / Italien). Mit dabei in Leipzig war auch eine Gruppe von CIG-Leserinnen und -Lesern. 

(Foto: Daniel Reiche)

Anzeige: Meine Hoffnung übersteigt alle Grenzen. Ein Gespräch über Leben und Glauben. Von Philippa Rath und Burkhard Hose

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.