Kunstperformance von Andrea Elisabeth LutzWo die Verant­wortung beginnt

In einer Woche tagt die letzte Vollversammlung des Synodalen Wegs. Zur Eröffnung inszeniert Andrea Elisabeth Lutz eine Kunstperformance zum Thema Missbrauch und Verantwortung. Ein Interview.

Gibt es eine Schuld des Wegschauens? Und können wir sie loswerden? Szene aus dem Vorgängerprojekt „Here we are“ vom Herbst 2022 in München (Foto: Robert Kiderle Fotoagentur).
Gibt es eine Schuld des Wegschauens? Und können wir sie loswerden? Szene aus dem Vorgängerprojekt „Here we are“ vom Herbst 2022 in München (Foto: Robert Kiderle Fotoagentur).
Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 68,90 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 23,40 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 62,40 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden