EditorialHoffnung

Irgendetwas muss dran sein an der christlichen Botschaft und an der christlichen Gemeinschaft, das die Menschen nicht loslässt, allen Widrigkeiten zum Trotz.

Wie die Tageszeitung Welt während der Weihnachtstage berichtete, sind es gerade die „entchristlichten“ Landschaften Ostdeutschlands, wo ungenutzte, eigentlich dem Verfall preisgegebene Kirchengebäude von privaten Initiativen saniert und gerettet werden. Oft sogar gegen den Widerstand der Kirchen, die die Gebäude am liebsten verkaufen würden. Die Bauwerke waren eben mehr als reine Sakralgebäude, sondern Mittelpunkt des Dorflebens, Treffpunkt und sichtbares Zeichen einer funktionierenden Gemeinschaft.

Seit 75 Jahren ist der CHRIST IN DER GEGENWART diesem Geist der Gemeinschaft und der Hoffnung auf der Spur. Im jetzt beginnenden Jubiläumsjahr 2023 wollen wir gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, gleichzeitig zurück- und vorwärtsblicken. Denn es gibt sie, hoffnungsvolle Entwicklungen und Dinge, auf die wir uns dieses Jahr freuen können. Ein schönes Bild: Auch in der Trostlosigkeit wird die Kirche immer wieder neu aufgebaut.

Anzeige: Mein Tumor, meine Filme und mein neues Leben auf Zeit von Max Kronawitter

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.