Anzeige
Anzeige: CIG-Relaunch
CHRIST IN DER GEGENWART 74. Jahrgang (2022) Nr. 1/2022

Über diese Ausgabe

Kommentar

  • Plus S. 1

    Libretto à la Udo

    Udo Lindenberg mag als Kolumnist des vergangenen Jahres gelten. Lässt sich mit und von seinen neuen Liedern auch spirituell etwas mitnehmen?

Religiöser Leitartikel

  • Plus S. 1-2

    Gott wahrnehmenDas erste Wort

    Wer Jesus im Kopf hat, trägt ihn noch lange nicht in seinem Herzen. Es ist wichtig, sich ganz zu öffnen, um zu erkennen, was Gott uns mitteilt.

Bildnachricht der Woche

  • Gratis S. 1

    Der ikonische Blick auf die verletzliche Erde

    Staunend und ehrfürchtig blickte 1968 die Crew der Apollo 8-Mission auf unseren Planeten. Sehen wir auch heute noch das Gute? Oder überwiegen die Sorgen?

Nachrichten

Für Sie notiert

  • Gratis S. 2

    Schlimmer Rekord

    Dass Deutschland zuletzt Waffen und Rüstungsgüter in nie dagewesenem Umfang ausgeführt hat, stößt auf Kritik.

Zeitgänge

  • Plus S. 3

    Wieviel Gehorsam muss es in der Kirche geben?Der Papst entscheidet, aber Gott fügt

    Bei aller Sympathie für Franziskus: Zuletzt hat der Papst den Gläubigen auch einiges zugemutet, etwa durch die Nichtannahme bischöflicher Rücktrittsangebote. Wie kann man damit umgehen, wie zum inneren Frieden mit solchen Entscheidungen finden? Die Geschichte der Jesuiten, die in besonderer Weise dem Papst Gehorsam versprechen, gibt dafür ein Beispiel.

Zitat der Woche

Wege und Welten

  • Plus S. 4

    Wege & WeltenWellenbrecher

    Dieses Bildwort vom Küstenschutz gilt als sprachliche Summe des vergehenden Jahres. Gibt es auch spirituell etwas her?

Berichte

  • Plus S. 4

    Unter Druck

    Mahnungen zum Stephanstag: Um die Religionsfreiheit ist es weltweit schlecht bestellt.

  • Plus S. 4

    2022Zarte Pflanze Neubeginn

    Wie soll es weitergehen? Für viele ist der Jahreswechsel mit Ängsten und Sorgen behaftet. Umso wichtiger, sich an das Licht zu erinnern, das auch den dunkelsten Weg vor uns erleuchtet.

Bilder der Gegenwart

  • Plus S. 5-11

    Was bringt das neue Jahr 2022?Biblische Jahresvorschau

    Was hilft uns, die kommenden zwölf Monate zu bestehen? Wir haben uns Gedanken gemacht, ausgehend von dem, wie sich die Welt derzeit darstellt und eingedenk der Unsicherheiten – nicht nur, aber gerade auch angesichts der weiter alles beherrschenden Corona-Pandemie. Und wir haben in die Bibel geschaut, wohlwissend, dass sie keine direkten Antworten auf unsere heutigen Fragestellungen bereithalten kann ...

  • Paul Flora, Winternacht mit Wanderer (1992; Federzeichnung, Farbstift)
    Plus S. 12

    Wanderer in der Winternacht

    Tizian und van Gogh, Michelangelo und Rodin – vor allem Maler und Bildhauer sehen wir als große Künstler an. Dass einer sein Leben lang nur zeichnen will, mit spitzem Bleistift auf weißem Papier, ist selten. Schließlich gilt Zeichnen meist nur als Vorstufe, Studie, Skizze. Der Tiroler Paul Flora aus dem Vinschgau war aber so einer. Die Zeichnungssammlung Albertina in Wien, eine der größten der Welt, widmet ihm eine Ausstellung.

Zum inneren Leben

Geistesleben

  • Plus S. 17

    "Zwischen den Jahren"Geschenkte Tage

    Entdecken wir die Zeit „zwischen den Jahren“ neu als liturgische Gelegenheit! Das war der Vorschlag unseres Autors in der letzten Ausgabe (CIG 52 /2021, S. 5). Hier nun Teil zwei mit den Impulsen für die Tage bis Erscheinung des Herrn.

Leben

  • Francisco de Goya, Verkündigung, 1785, Privatsammlung
    Plus S. 18

    Der Traum der Kunst gebiert Rätsel

    Kaum ein Maler bietet so viel Stoff für einen Mythos wie Goya: Sein Blick auf menschliche Abgründe fasziniert heute ebenso wie seine oft an Künstler der Moderne erinnernde Malweise. Eine opulente Ausstellung in Riehen bei Basel zeigt es.

Die Schrift

Liturgie im Leben

Leserbriefe

Autoren/-innen

  • Fuchs, Gotthard

    Gotthard Fuchs

    Dr. phil., Priester und Publizist, Wiesbaden; Veröffentlichungen zu Theologie, Spiritualität, Religionspädagogik.

  • Helmchen-Menke, Heike

    Heike Helmchen-Menke

    Dipl.-Theol., Referentin für Elementarpädagogik der Erzdiözese Freiburg am Institut für Religionspädagogik, Dozentin und Buchautorin.

  • Paula, Jakob

    Jakob Paula

    Pfarrer und Hausgeistlicher für den Karmel Heilig Blut in Dachau.

  • Mertes, Klaus

    Klaus Mertes SJ

     Superior des Ignatiushauses in Berlin, studierte klassische Philologie und Slawistik, nach seinem Eintritt in den Jesuitenorden Philosophie in München und Theologie in Frankfurt. Seit 1990 war er im Schuldienst tätig, zunächst in Hamburg, 1994–2011 dann am Canisius-Kolleg in Berlin, dessen Rektor er seit 2000 war. Von 2011 bis 2020 war er Kollegdirektor am internationalen Jesuitenkolleg in Sankt Blasien.

  • KNA

    KNA

    Katholischer Nachrichtendienst

  • Schwienhorst-Schönberger, Ludger

    Ludger Schwienhorst-Schönberger

    geb. 1957, Dr. theol., Professor für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.

  • Stumpf, Martin

    Martin Stumpf

    Kunsthistoriker, Produktmanager beim Verlag Herder in Freiburg.