Adieu 2021

Wer zum Abschied „Adieu“ sagt, der beendet nicht einfach ein Gespräch oder ein Treffen. Das Wort, das aus dem Französischen stammt, bedeutet so viel wie „zu Gott hin“. Adieu zu sagen bedeutet: Ich wünsche dir, dass du Gott anbefohlen bist, dass er seinen Segen auf dich legt…

Es kann wohltuend sein, wenn wir das alte Jahr nicht einfach mit einem belanglosen „Tschüss“ verabschieden. Vielmehr dürfen wir von Herzen sprechen: Adieu 2021. Wir beenden dieses Jahr nicht einfach dadurch, dass wir einen neuen Kalender aufhängen und den alten entsorgen. Wir ziehen nicht einfach einen Schlussstrich unter dieses Jahr und sagen „Ende“. Wir versöhnen uns vielmehr mit diesem vergangenen Jahr und vertrauen es Gott an. Von ihm haben wir dieses Jahr geschenkt bekommen. Er ist der Herr über Zeit und Ewigkeit… Wir dürfen vertrauensvoll alles zurück in Gottes Hand legen. Er wird alles vollenden, was in diesem Jahr noch offen geblieben ist.

Fabian Brand in: „Mache dich auf und werde Licht“ (Herder, Freiburg 2021)

Anzeige: Gottes starke Töchter. Frauen und Ämter im Katholizismus weltweit. Hg: Julia Knop

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.