Johannes Hartl über das Beten in Corona-Zeiten„Nicht naiv“

In seinem Gebetshaus in Augsburg wird 24 Stunden am Tag zu Gott gebetet. Jetzt ruft Johannes Hartl zum zweiten Mal zum gemeinsamen Gebet in der Corona-Krise auf. Ein Gespräch über Erwartungen und die Macht von Gebeten.

© Foto: Gebetshaus Augsburg

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

4 Hefte + 4 Hefte digital 0,00 €
danach 59,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 22,10 € Versand (D)

4 Hefte digital 0,00 €
danach 55,50 € für 26 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden