Auf dem Marktplatz

Ein kontemplativer Weg muss nicht in die Weltabgewandtheit führen, sondern ganz im Gegenteil: Er kann zu einem spirituellen Übungsweg werden, der uns mitten auf den Marktplatz des Lebens führt, zu einem Weg, der uns dazu auffordert, im Trubel der Welt präsent zu sein und das zu tun, was die jeweilige Situation von uns erfordert. Ein kontemplatives Leben ist getragen von der Zuversicht, mit dem Göttlichen verbunden zu sein. Jede Handlung, wenn sie in Achtsamkeit und Bewusstheit ausgeführt wird, wird so zur spirituellen Übung.

Christa Spannbauer in: „40 Tage Achtsamkeit“ (Verlag Herder, Freiburg 2019)

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.