Brasiliens homosexueller Jesus

Auch das „christliche“, ehemals fast durchgehend „katholische“ Brasilien erlebt seine Säkularisierung. Das Oberste Gericht hat nach rechtlichen Einsprüchen die Verbreitung eines Netflix-Films, einer sogenannten Filmkomödie, über einen homosexuellen Jesus erlaubt. Der Film sei nicht in der Lage, „die christlichen Werte zu schwächen, deren Existenz mehr als 2000 Jahre zurückreicht“, führte der zuständige hohe Richter Antonio Dias Toffoli als Grund für die juridische Entscheidung an.

Anzeige: In der Tiefe der Wüste. Perspektiven für Gottes Volk heute. Von Michael Gerber

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.