Reinhard DeichgräberIch als Geschenk

Könnte es nicht sein, dass Gott selbst, also der, der mich geschaffen hat, sich selber mit meiner Geburt ein großartiges Geschenk gemacht hat? Ein Geschenk, über das er sich so wunderbar freut, wie nur Gott sich freuen kann? Ein Geschenk, das er mit seinem herrlichen Gotteslächeln begrüßt, und das nicht nur am Anfang, sondern immer wieder, immer wieder aufs Neue. Ja, ich bin ein wunderbares Geschenk. Ein Geschenk, das nicht fix und fertig auf die Welt kommt, sondern höchst unvollkommen. Ein Geschenk, das eigentlich nie richtig fertig ist. Ein Geschenk, das zum Wachsen bestimmt ist. Ein Geschenk, bei dem keiner schon vorher weiß, was daraus wird. Ein Geschenk, das immer für eine Überraschung gut ist.

Reinhard Deichgräber in: „Du bist begabt und reich beschenkt“ (Neufeld, Cuxhaven 2018)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.