Aus der Schrift „An Diognet“Die Seele im Leib

Um es kurz zu sagen: Was die Seele im Leib ist, das sind die Christen in der Welt. Die Seele ist über alle Glieder des Leibes hin ausgestreut, und die Christen sind es über die Städte der Welt. Die Seele wohnt zwar im Leib, sie ist aber nicht aus dem Leib; auch die Christen wohnen in der Welt, sie sind aber nicht aus der Welt (vgl. Joh 17).

Die Seele ist zwar im Leib eingeschlossen, sie hält aber den Leib zusammen. Auch die Christen werden in der Welt wie in einem Gefängnis festgehalten, sie aber halten die Welt zusammen. Die unsterbliche Seele wohnt in einer sterblichen Behausung. Auch die Christen wohnen als Beisassen im Vergänglichen, erwarten aber die Unvergänglichkeit in den Himmeln.

Aus der Schrift „An Diognet“, übersetzt von Horacio E. Lona, Reihe: Fontes Christiani, Bd. 72 (Verlag Herder, Freiburg 2018)

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.