KircheEhemann und Priester

Dresdens ehemaliger Bischof Joachim Reinelt ist entschieden dafür, die Weihe verheirateter Männer zu Priestern einzuführen. Dass es bis jetzt keine „Viri probati“, also bewährte Familienväter im Priesteramt, gibt, sei die Folge mangelnden Mutes, so Reinelt in der Bistumszeitung „Tag des Herrn“. An der Notwendigkeit einer entsprechenden Reform lässt er keinen Zweifel: Angesichts des zunehmenden Priestermangels könnten „auch die allerbesten Laien die entstehenden Lücken nicht ohne Weiteres füllen“.

Anzeige
Anzeige: Schweigen von Klaus Berger

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.