ItalienDer Tod einer Generation

In Italien „erleben wir derzeit sehr schwierige Zeiten, in denen das vom Evangelium begründete Gefühl von Menschlichkeit bedroht ist“. Das sagte der Bischof der süditalienischen Stadt Acerra, Antonio Di Donna. Ein Zeichen für das gesellschaftlich bedenkliche Klima sei die Perspektivlosigkeit junger Menschen in Süditalien – eine Notlage, die den seelischen „Tod einer ganzen Generation“ bedeute. Unmenschlichkeit im Umgang miteinander sei auf dem Vormarsch, beobachtet der Bischof.

Anzeige
Anzeige: Eberhard Schockenhoff - Die Kunst zu lieben

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.