Der JahreszeitenbaumVon Frühling bis Winter

von-fruehling-bis-winter
© Nathalie Rahm

Langsam verabschiedet sich der Winter. Bäume und Blumen beginnen zu blühen und viele Tiere erwachen aus ihrem Winterschlaf. Gehen Sie nun mit den Kindern so oft wie möglich nach draußen und entdecken Sie gemeinsam, wie die Natur sich verändert.
Ergänzend zu diesen Erkundungen unter freiem Himmel können Sie den Frühling – wie die anderen Jahreszeiten auch – regelmäßig in der Kita thematisieren. Dabei hilft ein Jahreszeitenbaum als fester Bestandteil des Morgenkreises. Er begleitet die Kinder rund ums Jahr.

BENÖTIGTE MATERIALIEN:

  • selbst gestalteter Jahreszeitenbaum
  • Holzbrett
  • grüne Filzdecke
  • verschiedenfarbiger Filz (Frühling: hellgrün; Sommer: dunkelgrün; Herbst: braun-rot; Winter: weiß)
  • verschiedene Tiere (gehäkelt, gefilzt oder aus Holz)

SO WIRD’S GEMACHT:
Gestalten Sie im Vorfeld einen neutralen Jahreszeitenbaum (s. PRAXISTIPP). Platzieren Sie diesen im Morgenkreis auf einem mit einer Filzdecke abgedeckten Holzbrett.
Gemeinsam mit den Kindern dekorieren Sie den Baum nun passend zur aktuellen Jahreszeit. Heben Sie die Besonderheiten der Saison hervor, indem Sie in der Baumkrone verschiedenfarbige Filzstücke drapieren, im Frühling etwa ein hellgrünes, versehen mit Blüten. Schmücken Sie die umliegende grüne Wiese zusätzlich mit bunten Blumen. Ergänzen Sie verschiedene Tiere und/oder (gefilzte) Naturmaterialien, welche die Jahreszeit besonders gut symbolisieren, im Frühling z.B. einen Marienkäfer. Betrachten Sie den Baum schließlich gemeinsam in aller Ruhe, lassen Sie die Mädchen und Jungen dabei mit den Materialien spielen. Stellen Sie Impulsfragen und benennen Sie dabei die aktuelle Jahreszeit: „Woran erkennt ihr, dass dies ein Frühlingsbaum ist?“ Schauen Sie mit den Kindern aus dem Fenster und vergleichen Sie die Bäume im Garten bzw. auf der Straße mit Ihrem Jahreszeitenbaum. Worin unterscheiden sie sich? Was ist gleich?

Jahreszeitenbaum gestalten

BENÖTIGTE MATERIALIEN:

  • dicker & dünner Draht
  • Filz in verschiedenen Farben
  • Filzunterlage & Filznadel

SO WIRD’S GEMACHT:
Biegen Sie den Draht so zurecht, dass die dreidimensionale Grundform eines Baumes entsteht. Fügen Sie mit dünnem Draht Äste und Wurzeln hinzu. Wickeln Sie braunen Filz um den Baum. Tierfiguren und Naturmaterialien (z.B. frühlingshafte Blüten oder Schneeflächen für den Winter) können Sie aus dem restlichen Filz trocken filzen.

Tipp: Regentropfen, Schneeflocken, Wolken und die Sonne: Bewahren Sie große Wettersymbole (gefilzt oder aus Papier) in einem Korb auf. Schauen Sie mit den Kindern nach draußen und beschreiben Sie gemeinsam die aktuelle Wetterlage. Bitten Sie ein Kind, die passenden Symbole aus dem Korb herauszusuchen und in die Kreismitte zu legen.

Anzeige
Anzeige: Meine Bibelgeschichten

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.