Über diese Ausgabe

Fachforum

  • Plus S. 4-8

    Wofür steht inklusive Pädagogik?Zentrale Aspekte eines Ansatzes

    Inklusion ist einer der zentralen Begriffe in der aktuellen Diskussion um die qualitative Weiterentwicklung von Krippen und Kitas. Doch was versteckt sich hinter diesem Begriff, der oftmals nur synonym für die Integration von Kindern mit Behinderung oder von Kindern mit Migrationshintergrund verwendet wird?

Leitungspraxis

  • Plus S. 9-13

    Mit Vielfalt umgehenEine inklusive Haltung mit dem Team entwickeln

    Damit Inklusion gelingt, stehen Leitungskräfte in Kitas vor der Aufgabe, alle Beteiligten mit auf den Weg zu nehmen. Am Beginn dieses Prozesses kann eine Bestandsaufnahme im Team stehen: Wie gehen wir in der Einrichtung bereits mit Vielfalt um? Welche nächsten Schritte sind nötig, damit sich jedes Kind und jeder Erwachsene willkommen fühlt?

  • Plus S. 18-23

    Die Vertretungsproblematik …… und wie Leitung sie managen kann

    Immer wieder müssen Leitungskräfte auf die Schnelle Vertretungen organisieren. Um diese ständig auftretende Problematik nicht nur kurz-, sondern mittel- und langfristig in den Griff zu bekommen, empfiehlt es sich, nach ihren Ursachen zu forschen. Aus den so gewonnenen Erkenntnissen lässt sich ein effektives Personaleinsatzkonzept entwickeln, das ganz verschiedene Vertretungsmöglichkeiten berücksichtigt.

  • Plus S. 24-28

    Elternmitwirkung erwünscht?!Ein Thema, das immer wieder zu Diskussionen führt

    Damit Eltern in Kita und Kindergarten mitwirken können, müssen ihnen von der Leitung und den pädagogischen Fachkräften auch tatsächlich entsprechende Gestaltungsräume zugestanden werden. Häufig stellt sich für die Fachkräfte dabei als erstes die Frage, wie viel Mitwirkung der Eltern sie zulassen können und wollen. Nicht selten befürchten sie, Entscheidungsbefugnisse zu verlieren.

Autoren/-innen

Anzeige: Herder Pädagogik Jobportal