Zukunft gestaltenNachhaltiges Denken und Handeln in der Kita

Sind Kinder mit den Themen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung überfordert? Keineswegs – das zeigen sowohl entwicklungspsychologische Erkenntnisse als auch die Erfahrungen des Forschungsprojektes „Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft“ der Baden-Württemberg Stiftung und der Heidehof Stiftung.

Der Beitrag in 150 Wörtern

Kinder im Vorschulalter haben bereits die Voraussetzungen, um sich mit Themen der Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen, so zum Beispiel: Schlussfolgerungs- und Problemlösekompetenzen sowie Empathie-, Kommunikations- und Teamfähigkeit. Beim Aufgreifen von BNE-Themen in der Kita ist es hilfreich, an der Entwicklung der Kinder anzuknüpfen. Sie lernen Neues, indem sie Fragen stellen, sich ausdauernd mit einer Sache auseinandersetzen, Naturschutzaspekte im Gespräch mit anderen verinnerlichen und von Erwachsenen vorgelebt bekommen. Die Lerninhalte sollen für sie bedeutsame Themen sein, die emotionale Erfahrungen ermöglichen. Mit Neugier, Spaß und Abwechslung kann es gelingen, Kinder für das Thema Nachhaltigkeit mit seinen verschiedenen Facetten zu sensibilisieren. So wird BNE nicht zu einem Thema, das von Erwachsenen und Pädagoginnen an Kinder vermittelt wird, sondern zu ihrem eigenen, welches sie berührt, interessiert und ihr Engagement weckt.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

3,95 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

61,90 € für 10 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl.MwSt., zzgl. 11,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden