Der 31. Deutsche Evangelische Kirchentag in KölnPolitisch schärfer

Der diesjährige Kirchentag fand gleichzeitig zum G8-Gipfel in Heiligendamm statt und hat dadurch einen starken politischen Akzent erhalten. Das angespannte Verhältnis der evangelischen Kirche zum Islam ist auf größeres Interesse als die Ökumene gestoßen. Nicht zuletzt aber war der Kölner Kirchentag für die 110 000 Dauerteilnehmer auch das erhoffte Fest des Glaubens – und ein Schritt hin zum Zweiten Ökumenischen Kirchentag.

Anzeige: In der Tiefe der Wüste. Perspektiven für Gottes Volk heute. Von Michael Gerber

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden