Der Nationalkongress der italienischen Katholiken in VeronaKurs bestätigt

In Verona trafen sich Vertreter des katholischen Italien zum vierten Mal zu einem Nationalkongress („Convegno ecclesiale“). Das Treffen vom 16. bis 20. Oktober, zu dem auch Benedikt XVI. kam, zeigte, dass sich die italienische Kirche in entscheidenden Fragen einig ist, dass aber die unterschiedlichen Sensibilitäten der letzten Jahrzehnte nachwirken.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Registrierte Nutzer/-innen können diesen Artikel kostenlos lesen.

Jetzt registrieren

Sie haben bereits ein Konto? Anmelden