Die Kirche in Argentinien nach den PräsidentschaftswahlenHinwendung zu den Ausgeschlossenen

In der Amtsperiode von Präsident Menem hat sich die wirtschaftliche und soziale Situation in Argentinien drastisch verschlechtert. Michael Kuhnert, Referent bei Adveniat, zeigt, dass mit Menems im Oktober letzten Jahres gewähltem Nachfolger auch für die katholische Kirche die Chancen besser stehen, einen Prozess der Öffnung und der Sensibilisierung für die sozialen Spaltungen des Landes fortsetzen und forcieren zu können.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden